Vertrauen

Vertrauen

Fachliche Qualifikation und Kompetenz sind für uns wichtige Faktoren den Erwartungen unserer Klienten aber auch unseren eigenen Maßstäben gerecht zu werden.

Die bedeutendste Voraussetzung unsere Pflegephilosophie erfolgreich umsetzen zu können ist allerdings unseren Klienten und ihren Angehörigen Ängste zu nehmen und Vertrauen zu schaffen.

Die Vorstellung, auf Pflege angewiesen zu sein, ist mit vielen Befürchtungen und Sorgen verbunden, vor allem eigene Bedürfnisse und Gewohnheiten einschränken und einen Teil der Selbständigkeit aufgeben zu müssen.

Durch Aufmerksamkeit, Sorgfalt und Mitgefühl wollen wir ein sehr gutes persönliches Verhältnis zwischen Klienten und Pflegemitarbeitern aufbauen und dies immer unter Einbeziehung von Angehörigen und Freunden.

Wir betreuen unsere Klienten nach dem Prinzip der ganzheitlichen Pflege, d.h. Körper, Geist und Seele sind eine Einheit und werden als Ganzes betrachtet.

Pflege heißt für uns das Eingehen auf die individuellen Bedürfnisse der Betreuten und die Achtung ihres Willens, wobei wir die persönlichen Grenzen mit großem Respekt berücksichtigen.

Der Klient soll sich wohlfühlen und Vertrauen in die Pflege und die Pflegenden haben.

Die Pflegemitarbeiter lassen sich auf die Klienten ein und fühlen sich zuständig und verantwortlich für lhre Patienten.

Wir achten auf das richtige Maß von Nähe und Distanz und betrachten den Patienten als Partner.

Die Bildung einer vertrauensvollen Beziehung zwischen Behandelnden und Klienten schafft die sozialen Rahmenbedingungen, durch die Pflegeziele erreicht werden.

Wir wollen Vertrauen schaffen, in dem wir unseren Klienten ein Gefühl der Geborgenheit vermitteln und ihren Lebenswillen unterstützen.